ChevroletGlossarGlossar E
Glossar

Glossar

Selbst wenn wir die Verwendung von Fachbegriffen auf unserer Website zu vermeiden versuchen, kann es sein, dass technische Begriffe verwendet werden, um Fahrzeug Eigenschaften zu beschreiben. Dieses Glossar dient Ihnen die Begriffe zu erläutern.
Suche nach alphabetischer Reihenfolge:

 

Einstiegsleisten in Aluminium

- Trittleisten aus rostfreiem Stahl, die den Türschwellenbereich vor Schäden beim Ein- und Aussteigen schützen.
 

Elektrisch einstellbare Lendenwirbel und Seitenpolster

- Wenn ein Wagen mit elektrisch einstellbaren Lordosen- und Seitenstützen ausgestattet ist: An der äußeren Seite der Sitzfläche sind Schalter angebracht. Elektrisch angetrieben bewegt sich der Sitz in die korrekte Position, während die Lordosenstütze die Stärke der Unterstützeng im Lendenbereich einstellt. Der Schalter für die Seitenstützen bewegt sie enger heran oder weiter weg.
 

Elektrische Fensterheber Fahrer mit Schnellöffnungs- und Schliessfunktion

- Ein einziger Druck auf den Knopf öffnet und schließt das Fenster vollständig.
 

Elektrische Fensterheber Fahrer mit Schnellöffnungsfunktion

- Ein einziger Druck auf den Knopf öffnet das Fenster vollständig.
 

Elektrische Fensterheber hinten

- Fahrer und Beifahrer können die hinteren Seitenfenster elektrisch anheben und absenken.
 

Elektrische Fensterheber vorne

- Fahrer und Beifahrer können die vorderen Seitenfenster elektrisch anheben und absenken.
 

Elektrische Feststellbremse (EPB)

- Dies ist eine Alternative zur Handbremse. Die elektrische Feststellbremse ist wie bei der herkömmlichen Handbremse eine Zweitbremse, die dazu dient, den Wagen in Position zu halten, zumeist wenn er geparkt ist.
 

Elektrische Servolenkung

- Ähnelt der hydraulischen Servolenkung, beruht aber nicht auf hydraulischem Druck. Vielmehr wird der Kraftaufwand der Lenkung durch einen Elektromotor, einen Drehmomentsensor sowie eine elektronische Überwachung und Steuerung geregelt, mit geringerem Gewicht und Platzbedarf. Eine variable Lenkhilfe ermöglicht eine geschwindigkeitsabhängige Servolenkung: müheloses Einparken, aber ein besseres Lenkgefühl bei höheren Geschwindigkeiten.
 

Elektrisches Hub- und Schiebedach

- Ein Schiebedach, das über einen elektrischen Schalter auf- und zugleitet.
 

Elektrisches Hub- und Schiebedach

- Ein Schiebedach, das über einen elektrischen Schalter entweder auf- und zugleitet oder sich hochstellt.
 

Elektronische Differentialsperre

- Das bei Corvette Stingrays europäischer Spezifikation serienmäßige elektronische Sperrdifferential moduliert kontinuierlich die Drehmoment-Aufteilung und sorgt so für bessere Bodenhaftung, schnellere Beschleunigung aus Kurven, Stabilität auf Autobahnen und besseres Ansprechverhalten beim Einlenken. Durch die Integration von Stabilitrak und Performance Traction Management wird ein Fahrerlebnis wie aus einem Guss und optimale Bodenhaftung geboten. Wichtig für die Leistung. Vom Fahrer nicht zu spüren. Mehr Kontrolle an den Hinterrädern bedeutet mehr Sicherheit.
 

Elektronische Stabilitätskontrolle (ESC)

- Da es manchmal wichtig ist, ESC abschalten zu können (z. B. beim Fahren im Schnee), sind manche Wagen mit einem An- und Ausschalter auf dem Armaturenbrett ausgestattet.
 

Emissionsklasse

- Der europäische Emissionsstandard, der die zulässigen Grenzen für Abgasemissionen für neue, in den EU-Ländern verkaufte Wagen angibt.
 

Energieeffizienz Kategorie

- Für alle Geräte, die Energie verbrauchen (etwa Kühlschränke, Fernseher etc.) sind am Verkaufsort Standardschilder vorgeschrieben, welche die Energieeffizienzklasse angeben. Dazu zählen auch Kraftwagen. Die Effizienzklassen reichen von A bis G, wobei A die effizienteste und G die am wenigsten effiziente Klasse ist. Die Schilder liefern dem Kunden auch noch weitere nützliche Informationen, die ihn bei seiner Kaufentscheidung unterstützen sollen.
 

Ersatzrad

- Ein zusätzliches Rad mit Felge und Reifen, das für den Fall einer Reifenpanne im Fahrzeug untergebracht ist – normalerweise unter dem Kofferaumboden.